Slide background


Ihre Anwälte im VW-Skandal

Betroffen sind Modelle von
VW, Seat, Skoda und Audi.
Wir helfen kompetent und schnell.
Setzen Sie Ihre Ansprüche mit uns durch!
Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Lohnt sich ein Vorgehen in Ihrem Fall?

Jetzt kostenlose Erstberatung vom Fachanwalt anfordern.


Welche Marke ist betroffen?
 VW Skoda Audi Seat Porsche Mercedes Sonstige

Ist das Fahrzeug geleast oder finaniert?


Haben Sie eine Rechtschutversicherung?
 ja nein / unsicher

Kontaktdaten
    



News: (27.02.2018) Bundesverwaltungsgericht gibt Weg für Fahrverbote frei.
Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts führt dazu, dass bald in einer Vielzahl von Städten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit mit Fahrverboten zu rechnen ist. Aufgrund dessen fragen sich viele Diesel-Besitzer, was Sie tun können, um Ihren vom massiven Wertverlust beeinträchtigten Diesel wieder los zu werden. Hier gibt es grundsätzlich zwei Wege:

1. Wenn Sie vom Dieselabgasskandal betroffen sind (VW-Konzern / Mercedes / Bmw / Porsche und andere) können Sie mit einer Klage Ihren Kauf rückabwickeln und somit den Wertverlust vermeiden.

2. Sollten Sie als Privatperson ein Fahrzeug finanziert haben – auch wenn dieses nicht vom Dieselskandal betroffen ist, oder ein Benziner ist – stehen die Chancen gut, dass Sie hier ein Widerrufsrecht haben, und somit ebenfalls das Fahrzeug ohne Wertverlust zurückgeben können.

Lassen Sie sich am besten gleich kostenfrei beraten. Wir setzen Ihre Rechte durch!

News: (27.02.2018) OLG Hamm positioniert sich gegen VW und Händler
Beim OLG Hamm sind bislang (Stand: 23.02.2018) insgesamt 230 Berufungsverfahren im Abgasskandal anhängig gewesen. In einem anonymisierten Hinweisbeschluss positioniert sich das OLG nun eindeutig gegen VW und die Händler. Wir raten daher dringend Ihre Rechte durchzusetzen, da spätestens Ende 2018 Verjährung droht.

News: (11.01.2018) OLG Köln bestätigt Entscheidung gegen VW – Händler
Auch das OLG Köln bestätigt die Mangelhaftigkeit der durch den Abgasskandal betroffenen Fahrzeuge. Pressemitteilung des OLG Köln. Wir raten dringend vor der Verjährung Ende 2018 zur Geltendmachung Ihrer Rechte.

News: (03.11.2017) Gerichte entscheiden gegen VW und die Händler
Immer mehr positive Urteile konnten im Abgasskandal erstritten werden. Die Gerichte entscheiden überwiegend zu Gunsten der VW-Geschädigten. Wir raten daher dringend zu einem Vorgehen im Abgasskandal.

Gerne möchten wir die positiven Urteile gerne im Überblick darstellen:
Bei Neufahrzeugen kann gegebenfalls ein mangelfreies typengleiches Fahrzeug aus der neueren Produktionsserie verlangt werden. So hat z.B. das Landgericht Offenburg Az: 3 O 77/16, LG Zwickau 7 O 370/16, LG Neuruppin 1 O 170/16, LG Osnabrück 5 O 2218/16, LG Offenburg 3 O 240/16 entschieden. Die Besonderheit ist, dass in diesen Fällen keine Nutzungsentschädigung bezahlt werden musste. Die Fahrzeugbesitzer konnten somit kostenfrei das Fahrzeug in der Vergangenheit fahren.

Auch bei entsprechenden anderen Fahrzeugen kann eine vorteilhafte Rückabwicklung durchgeführt werden. So haben Gerichte bei Gebrauchtfahrzeugen und bei Fahrzeugen, bei denen es kein Nachfolgemodell gibt, entschieden, dass eine lukrative Rückabwicklung durchgeführt werden kann. Lediglich eine geringe Nutzungsentschädigung für die bisherige Fahrleistung musste gezahlt werden. Gerne beraten wir Sie hier im Vorfeld, was das beste Vorgehen für Sie ist. Die Gerichte die so entscheiden haben, sind z.B.: LG Oldenburg 16 O 790/16, LG Hildesheim 3 O 13916, LG Paderborn 4 O 231/16, LG Köln 2 O 317/16, LG Karlsruhe 8 O 53/16 und viele mehr. Wir sind hier erfahren, und beraten Sie gerne über das für Sie beste Vorgehen.

Wichtig: Nicht von Rechtschutzversicherung oder VW vertrösten lassen.
Häufig sehen wir, dass Mandanten ihre Ansprüche nicht rechtzeitig mit der Kanzlei Baier Depner Rechtsanwälte durchsetzen, da Sie zum einen von ihrer VW-Vertragswerkstatt, oder sogar auch von ihrer Rechtschutzversicherung auf die Rückrufaktion verwiesen werden. Durch das Abwarten können wichtige Fristen versäumt werden. Ebenfalls ist Ihre Rechtschutzversicherung verpflichtet die Deckung für entsprechende Fälle zu übernehmen. Setzen Sie jetzt mit uns Ihre Ansprüche durch, damit Sie nicht auf einem Schaden sitzen bleiben.

Bei folgenden Modellen raten wir zu einem schnellen Handeln, da wichtige Verjährungsfristen laufen:

Volkswagen
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

VW Golf VIVW Passat VIIVW Tiguan I
VW PoloVW SciroccoVW Caddy
VW Touareg 3.0L V6-TDI-MotorVW Transporter

Kontaktieren Sie uns einfach. erne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Audi
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

Baujahre 2009 bis 2014

Audi A1 TDIAudi A3 TDIAudi A4 TDI
Audi A5 TDIAudi A6 TDIAudi Q3 TDI
Audi Q5 TDIAudi TT TDI

2016 Baureihe

Audi A6 TDI QuattroAudi A7 TDI QuattroAudi Q5 TDI
Audi A8 TDIAudi A8L TDI

Kontaktieren Sie uns einfach. erne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Porsche
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

Porsche Cayenne
Porsche Macan
(nicht abschließend)

Kontaktieren Sie uns einfach. erne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Seat
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

Es wird vermutet, dass bei Seat ebenfalls bis zu 700.000 Modelle betroffen sind. Die genauen Modellreihen sind bisher noch nicht bekannt.

Kontaktieren Sie uns einfach. erne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Skoda
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

Skoda FabiaSkoda Fabia CombiSkoda Rapid
Skoda Rapid SpacebackSkoda YetiSkoda Octavia
Skoda Octavia CombiSkoda SuperbSkoda Superb Combi

Kontaktieren Sie uns einfach. Gerne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen

Mercedes
Dringende Handlung und Überprüfung ist bei folgenden Modelle gefordert:

Die Autos und Kleintransporter mit den Sechs- und Vierzylindermotoren OM 642 und OM 651, die in verschiedenen Modellen des Konzerns mit unterschiedlichen Leistungsstufen verbaut werden, seien wegen der Abschalteinrichtungen auf dem europäischen Markt nicht zulassungsfähig gewesen.

Kontaktieren Sie uns einfach. erne übernehmen wir die Prüfung für Sie und zeigen Ihnen Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten zu deren Durchsetzung auf.

Jetzt kostenfrei Ihre Ansprüche professionell prüfen


Weitere Modelle und Marken betroffen:
Bislang lässt sich noch nciht absehen, bei welchen weiteren Modellen und Marken ebenfalls eine unzulässige Abschlatvorrichtung eingesetzt wurde. So führt eine Untersuchung des Kraftfahrt Bundesamtes viele Modelle unterschiedlicher Hersteller in einer Gruppe auf, wo naheliegend sein könnte, dass eine illegale Abschaltvorrichtung verbaut worden ist. Gerne beraten wir Sie auch bei anderen Herstellern und Modellreihen.

Deutschlandweit Vertretung aus Karlsruhe:
Unsere Mandanten kommen aus dem ganzen Bundesgebiet. Wir beraten und vertreten deutschlandweit zu allen verkehrsrechtlichen Fragestellungen. Durch eine große Anzahl bearbeiteter Fälle besteht ein umfassendes Wissen. Die Abwicklung und Kommunikation erfolgt bei uns komfortabel per Internet und Telefon. Gerne beraten wir Sie auch persönlich in Karlsruhe. Nutzen Sie einfach die kostenfreie und unverbindliche Anfrage.


Kontakt

Baier Depner Rechtsanwälte – Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Amalienstraße 19
76133 Karlsruhe

Tel: 0721 / 48 38 93 28
Fax: 0721 / 48 38 93 27
E-Mail: kontakt@bd-kanzlei.de